MEMORY T-H-I-E-S _ HP - THIES__MARTHYRIUM


WILLKOMMEN
  auf der
      GEDENK-HOMEPAGE
         meines geliebten,
      ältesten Sohnes

T H I E S




<<<Zum 43. Wiegenfest
    HAPPY BIRTHDAY,
    liebster THIES ! <<<


Am 08.Juli 2016 ist Thies 43. Geburtstag und
sein 13. Sterbetag,
wie kann das sein ???????????????????





www.thies73.com

für die wundervolle Zeit mit dir, Thies 

Am 05.11.2015-19.45 Uhr hat uns LORD, Thiesis dog, von dieser Erde verlassen,
13 Jahre und 9 Monate ein wundervoller, sensibler Kämpfer und Bodyguard,
R.I.P. LORD---unvergessen...



<<Diese Seite umfaßt das
grausame Schicksal meines
ältesten Sohnes, soweit bekannt
und es bewiesen ist.
Ich verweise auf die
Gedenk-HP, weil ich persönlich
manchmal mich nicht äußern kann.
Leider kann man die
Lebensuhr nicht zurückstellen,
dann würden wir auf dieser
Erde noch vieles gemeinsam
erleben !!!...............
-zeitliche Folge des Marthyriums
  unmöglich .<<



 
08.07.1973- 7.oo  Uhr Dresden-Friedrichstadt wurde ich überglückliche Mama unseres Sohnes THIES





unsere Waldschlößchenwiesen-
heute Nähe gleichnamige Brücke

...................................................
Howard C. Song anlässlich seines  jüngsten Sohnes Geburt -
"Willkommem auf der Titanic"- Dieses Leben ist wunderschön !!!.
und die Wirklichkeit ?



  .
Thies ist ein herzensguter, familienorientierter , zurückhaltender Junge mit unbeschwerter Kindheit und Jugend,
glaubt nur an
das Gute im Menschen,
Sonntagskind im Sternzeichen Krebs.
Mein Großer war bis 20. Mai 2002 ein glücklicher junger Mann-- bis sein Leben zu einem
grausamen Marthyrium
wurde
und am 30.Geburtstag - 08.07.2003 enden mußte !!!!


Für Thies ist HELFEN Lebensaufgabe ---------und wer half THIES???????????????????????????????

1990 siedelten wir auf Umwegen nach Kassel über.


Bergpark Wilhelmshöhe - KASSEL


                                                                        2001 lernte Thies über Bekannte" Werner H." als "coolen?"Freund kennen und vertraute ihm.
Später bot Hr. Hartmann (schwierig, diesen Namen zu erwähnen ) im Mai  2002 an, ihn bei sich
aufzunehmen, Thies sagte zu, obwohl er bei mir hätte sofort einziehen können.
Thies sprach"Gartenarbeit macht frei" - klingt nach schlimmer Gehirnwäsche !

Die erste Zeit sahen wir uns ca. für 15 min. oder telefonierten, später wurde mir der Kontakt zu Thies
verwehrt.
Seit Sommer  2002 suchte ich regelmäßig die Polizei auf zwecks Vermisstenanzeige und
Mitteilung  dieser erschreckenden Veränderung meines Kindes.
Man wies mich ab mit der Begründung,
Mein Sohn sei volljährig,
könnte sich seinen Aufenthaltsort selbst aussuchen,
Kinder kommen und gehen, Drogen usw,
mein Hobby besteht darin, die Polizei aufzusuchen und
meine "Gehirnwäschestory" belächelnd.
(meinen Hinweis Udenhausen und Gartenanlage überhörend)
Zu diesen nichtangehörten Terminen waren oft mein Lebensgefährte,
Thiesis Exfreundin und andere Bekannte dabei,
bis zum März 2005 .

THIES hat sich immer irgendwie bei mir gemeldet.

Das letzte Mal in diesem seinem irdischen Leben hatten wir
Kontakt an der Teppichdomäne Kassel

OSTERN 2003. Endlich konnte ich meinen Sohn für kurze Zeit wieder in die Arme schließen und wollte
ihn zu mir nach Hausen nehmen, dies durfte er laut" des späteren Hauptangeklagten " nicht trotz" einiger Hämatome im Gesicht"..
Der Junge sollte in den Schoß der Familie endgültig zurück.
Trotz vieler Suchaktionen mit Zeitungsanoncen, Rotes Kreuz, Besuche im Garten und "Wohnhaus ohne
Einlass" gab es keine Sucherfolge für THIES.

 März 2005 wurde ich erstaunlicherweis von der Kasseler Polizei wahrgenommen.
Anschließend bat man mich  und Thiesis dad
um die DNS--es wurde eine unbekannte Leiche bei Eisenach gefunden.

Nach langem Schweigen der Behörden suchte uns die Kriminalpolizei Mitte Dezember 05 auf
mit der Mitteilung,dass mein Sohn THIES verstorben sei im Juli 2003 durch MORD !!!!!!!

Dies ist DER Tag, der mein bisheriges Leben veränderte,
bis dahin gab es für mich immer Hoffnung für Thiesis Leben,
"Die Hoffnung stirbt zuletzt"


U N  F A S  S B A R ...................................

Am 21. Dezember 2005  stand ich am Grab meines Sohnes und musste nach unten schauen,
den Blick nach oben auf den
1,90 m großen Jungen
blieb mir verwehrt,

nur der Blick gen Himmel war möglich.



UNENDLICHE   L E E R E   !!!!!!!




Das Leiden des jungen Thies nahm leider kein Ende.

Aus Zeugenaussagen erfuhr
ich die folgenden Infos
:

Thies entnahm sich aus dem
Hartmannschen Kühlschrank
von seiner reichlichen
Sozialhilfe
ein KRÄUTERSTEAK und
versteckte es unter seiner
Matratze, bis man es roch.
Dieses bunte mit
Maden versetzte Steak
mußte mein Sohn zur
Strafe roh ohne Maden
in Anwesenheit der Familie
zu sich nehmen.
Bei dieser Zeugenaussage
war sich der Hauptangeklagte
keiner Schuld bewußt,
wie auch der Schlag mit
der Pfanne, die an
Thiesis Kopf landete.

Man weiß nicht, wer das
Letztere war, aber stolz
auf die Tat damals war man.
Die Weihnachtsgans fiel
in diesem Jahr -2006- aus
bei Fam. Fischer u.Co
und so wird man
Vegetarier.



Anfang Juli 03 gab es eine Prügelattacke mit Schemel an Thies
lebensgefährliche Verletzung in Gesicht, Thorax usw-
man ließ ihn ohne ärztliche Hilfe !!!
Wo ist das Gewissen- mir fehlen die Worte !!!


Am frühen Morgen seines dreißigsten Geburtstages wurde er bei Eisenach-Lengröden
wie Müll entsorgt, nach zehn Tagen gefunden im heißen Sommer03.
nach getaner "Entsorgung meines geliebten Kindes" verließ man
feige jenen Ort bei Eisenach zu
viert mit dem Schweigeschwur
-Lengröden
!
  
Eine Frage steht lebenslang im Raum:    

   W a r u m  .............................................?
..Zu gut für diese grausame Welt! ...........................................................
Wie war das, die Besten müssen früher diese Welt verlassen




Besagtes Valentinsherz von mir durfte Thies nur anschauen, nicht behalten ! ! !

Jetzt folgen einige Menge
Ungereimtheiten

- Sein Peiniger erklärte Thies,
"Du kannst hingehen, wo du
willst, ich finde dich überall !"
Niemand half, alle hatten
Angst vor dem Peiniger.

- Übrigens im 01-02/2003 war er auch stationär untergebracht und wurde
wieder in die "Hölle" entlassen.
- Dort sagt Thies aus "Er werde
bei Ungehorsam geschlagen"
Und die Reaktion ?

- Thies äußerte gegenüber
einem Zeugen einige Tage
vor der Schemelattacke,
er werde seinen 30. Geburtstag
nicht erleben und wolle "MAMA
sehen".
Seinem Wunsch wurde ihm nicht
gewährt, wie bekannt !

- In den letzten Atemzügen
seines Lebens wollte er zu
- "MAMA sehen" und so konnte man
ihn auf Umwegen wie Müll
nach Thüringen bringen.
Krankenhäuser gabs genug
auf dem Weg durch Kassel,
Eisenach und dann Lengröden.

Verstorben ist Thies am
08.07.2003   - Dreißigjährig

- Im Februar 2005 wurde Thies bei Eisenach anonym -ohne Mamas Anwesenheit- bestattet -anonym-
ohne den Kopf,der bis zur letzten
Verhandlung als Beweismittel
in Jena lagert.
zuvor wurde er bis dahin in Jena gerichtsmedizinisch behandelt.


Der Karton mit Kopf meines Großen war 1,5Jahre
in einem unbenutzten
Raum abgestellt worden, während
Thies anonym in
Krauthausen bestattet
wurde - ohne Kopf.
- Beim Einziehen in
besagtem Raum fand
sich auch der Kopf
wieder, war ja
inzwischen
letztendlich
auch Beweismittel
geworden.

Auch beim Auffinden
von Thies lag sein
Kopf daneben, bitte
nicht hinterfragen!
Durch Austrocknen
kann dies nicht entstehen, nein niemals, mir fehlen
die Worte !

Seine Leidenszeit
war vom
20.05.2002 - 08.07.2003

Es gab noch eine
Menge unbewiesener
Tatsachen,
die ich nicht erwähnen
möchte.

.....................................

Seit 30.08.2010 ist Thies überführt worden im Kassel-Landkreis KOMPLETT !



glücklicher, junger Mann


                                                                                      <<BACKPARADIES<<



 
"erste Kontakte mit seinen Peinigern"

 

Am 01.11.2006 begann  ein Mammutprozess am Landgericht Kassel, 33 Sitzungen ohne
Eröffnung und Urteilsverkündung mit 3 Angeklagten .
die K11 u.a. haben super recherchiert in der Hoffnung, auf ein gerechts Urteil
Im Laufe der Verhandlungen gab es unmenschliche Zeugenaussagen über die grausame
Behandlung meines Sohnes von körperlicher Mißhandlung,Demütigung, Nahrungsentzug
bis Sklavenhalterei - Sadismus,Folter Marthyrium.
Wie kann man dies meinem Jungen antun,
welcher Mutter Theresa in Person ist !!!!!

Kassel, den 29.06.2008 ist die Urteilsverkündung mit unbefriedigtem Ergebnis.
Hauttäter. 8 Jahre !!!!!!!
Mein hervorragender Anwalt, Hr. Pfläging,
vertritt die Nebenklage in Karlsruhe
BGH am 05.03.08


mit dem besten Ergebnis:
Prozess am Landgericht KS
wird neu verhandelt und

Urteil vom 29.06.07 ist ungültig.

Diese absolute Gerechtigkeitshoffnung erhielt ich
per Anruf in den Nachmittagsstunden besagten
Tages vom Anwalt .
Inzwischen sind viele Jahre ohne Thies ins Land gezogen, unvorstellbar,
aber der vierzehnte Zweitprozesstag zeigte die GERECHTIGKEIT
der 1.Kammer des Landgerichts KS unter Vorsitz -
Richter DREYER - "



am 11.03.2009, ca. 1 Jahr nach der Revisionsverhandlung BGH Karlsruhe
Diesmal gab es neue Erkenntnisse, da die "Angst" vor dem
Hauptangeklagten leicht geschwunden ist.
Mittwoch, den
29. April 2009
ca. 9.00 Uhr

UNGLAUBLICH

Der Regen brachte ein tolles Urteil,
leider ist dies leicht getrübt
durch die Revision durch W.H. und sein Verteidiger

Thies wusste es längst und für Mama gibt es wieder
Glauben an die Gerechtigkeit !!!
Vorsitzender Richter, Hr. Dreyer fällte das URTEIL

LEBENSLANG für "W:H
MORD aus NIEDEREN BEWEGGRUENDEN
DAS Wunschurteil in zweiter Instanz !

Sorry, irgendwie wiederhole ich mich in vielen Details.
Dank meiner Familie und des Verständnisses und der
Begleitung dieses Anwalts
versuche ich mit der Trauer und der Verarbeitung des
sadistischen Marthyriums klarzukommen.
 Auch meine Teilnahme am Prozess
als Nebenklägerin hilft dabei- im Herzen lebt
Angel THIES
weiter bis ans Ende aller Tage.
Meine Kinder habe ich geboren, damit sie ein glückliches
Leben führen, zum Durchleben eines grausamen Schicksals
bestimmt nicht.




 

"LETZTE TODESABLEGESTELLE LENGRÖDEN"
unbeachtet, einsam- heisser Sommer
2003--08.Juli-18.Juli
entsorgt wie Müll
                                                            
      Grundgesetz
"Die Würde des Menschen ist unantastbar"
                                                                                                                                 

                                      
                                      

                                                               

 
<siehe Grabstein<




 
  Für das Grab in der Gemeinde Krauthausen
  für meinen Sohn ein herzliches Dankeschön. 
  Die örtliche Nähe ist für mich
  Herzenssache -

  Symbol für persönlichen  Abschied
  Dieser Wunsch wurde dank
  Spiegel Online
  erfüllt. !!!!!!!!!!!!!!!

  am 30.08.2010
  D A N K E



                                     








 
------------------------------------------------------------

Danke allen Besuchern
dieser Website,
die Thies und uns auf
diesem Wege aufsuchen und sich
mit dem grausamen Schicksal
auseinandersetzen,
danke ich für Zeit,
auch wenn leider die Worte
für das Geschehene fehlen !
Eine gute Zeit
und auch ein gerechtes Jahr !



_______________________________________
 
 
 
 




                                           





 







gesamt waren bei THIES 24 Besucher ---Danke für Ihren Besuch

Alles
Gute
in
deiner
höheren
Ebene,
hier
ist
ein
klaffendes
Loch
ohne
dich

---------------


http://www.
thies73.com

,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

http://www.
Gerd-Christian
.de
HP DES
tollen
Künstlers --

------------------
unvergessen
for ever

T H I E S